Dein Horoskop im Dezember – So stehen die Sterne in diesem Monat

Der Dezember heißt uns mit einem neu gewonnenen und dringend nötigen Gefühl der Hoffnung willkommen. Am Dienstag tritt der gesprächige Merkur ins Bild des abenteuerlichen Schützen. Dieser Transit ermöglicht es uns, einander und die Welt um uns herum besser zu verstehen. Wir können uns an dieser kraftvollen Energie erfreuen, indem wir uns bei Gesprächen auf gegensätzliche Ansichten einlassen. Diese erlauben es uns, unseren Horizont zu erweitern. Die Kehrseite: Es ist leichter, Fehler zu begehen, wenn wir uns so offen fühlen. Deshalb sollten wir nicht alles für bare Münze nehmen. 
Mitte des Monats wenden sich unsere Gedanken dem zu, was vor uns liegt: Am 14. Dezember findet die letzte Sonnenfinsternis des Jahres statt. Am selben Tag geht der Neumond in das Zeichen des Schützen über, bildet eine starke Verbindung mit dem intellektuellen Merkur und steht im starken Trigon mit dem ehrgeizigen Mars. Es ist Zeit, Neujahrsvorsätze für 2021 festzulegen. Diese positiven Umstände werden uns dabei helfen, unsere Ziele klar zu definieren und uns die nötige Energie verleihen, um unseren Träumen näher zu kommen.
Ab dem 15. Dezember, wenn die Venus, der Planet der Liebe und Schönheit, in das Zeichen des kühnen Schützen tritt, vertrauen wir unseren Gefühlen mehr. Die Zeit ist gekommen, einen direkteren Ton anzuschlagen und unsere Lieben um das zu bitten, was wir uns von ihnen wünschen. Dieser Transit bietet Singles eine wunderbare Gelegenheit, offen darzulegen, was sie von der anderen Seite erwarten. Bist du in einer Beziehung? Die Venus im Schützen verleiht uns Mut für emotionale Gespräche mit denen, die einen besonderen Platz in unserem Herzen haben. Während die Venus dieses mutige Zeichen bewohnt, werden wir Antworten auf unsere Fragen finden.
Der Saturn, Planet der Regeln und Verantwortung, geht am 17. Dezember in das Sternbild des vorausdenkenden Wassermanns über. Er wird drei Jahre lang in dem innovativen Zeichen verweilen. In dieser Zeit werden wir uns gemeinsam darauf konzentrieren, die Welt zu verbessern. Dieser Transit bietet uns außerdem die Möglichkeit, gemeinsam auf menschenfreundliche Ziele hinzuarbeiten, technologische Entwicklungen umzusetzen und aufregende neue Strukturen zu schaffen, auf die wir stolz sein können. 
Ab dem 19. Dezember, wenn der großzügige Jupiter in das Bild des selbstlosen Wassermanns tritt, bietet sich die Chance, von individualistischen Erfolgskonzepten abzurücken. Statt uns darauf zu konzentrieren, wie wir individuell vorankommen können, werden wir dazu ermutigt, die Menschen in unseren Kreisen zu unterstützen und gemeinsam aufregende neue Ideen zu entwickeln. Der Planet des Glücks wird bis zum 30. Dezember 2021 in diesem Sternbild bleiben. Das gibt uns genügend Zeit, unsere Denkweise anzupassen. Unsere Einstellung Wert und Erfolg gegenüber wird sich verändern – mach dich darauf gefasst. 
Ab dem 20. Dezember, wenn der schnelle Merkur das Zeichen des praktischen Steinbocks betritt, wenden sich unsere Gedanken heikleren Themen zu. Wir sind während dieses Transits in keinerlei Stimmung für Unsinn. Stattdessen konzentrieren wir uns darauf, Ergebnisse zu erzielen und sachlich zu bleiben. Versuch, deinen Sinn für Humor zu behalten, und denk daran, während dieses nüchternen Transits lockerer zu werden.
Ab dem 21. Dezember, wenn die Sonne, der Planet des Egos, in das Sternzeichen des ehrgeizigen Steinbocks tritt, sind wir dazu bereit, neue Verantwortung zu übernehmen und Herausforderungen anzugehen. Jetzt haben wir die Gelegenheit, uns neue Ziele für das kommende Jahr zu setzen und einen Handlungsplan zu erstellen, an dem wir in den kommenden Monaten feilen können. Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, langsam zu beginnen und mit Genauigkeit fortzuschreiten. Während sich die Sonne im Steinbock befindet, konzentrieren wir uns darauf, greifbare Ergebnisse zu erzielen. 
Am 29. Dezember werden wir vom letzten Vollmond des Jahres im Zeichen des empfindsamen Krebses begrüßt. Wir können diesen besinnlichen Transit dazu nutzen, um auf das vergangene Jahr zurückzublicken, uns vor Augen zu führen, wie weit wir gekommen sind, und uns für die Unterstützung zu bedanken, die wir erhalten haben. Der Mond bildet ein Sextil mit dem Uranus, Planet des Wandels, und hilft uns zu erkennen, welche Veränderungen für die Zukunft notwendig sind. Bereite dich auf eine ganz neue Lebensweise vor.

More from Wellness

R29 Originals