Ein strahlender Teint – ohne Irritationen: Fulvinsäure statt Vitamin C?

Foto: Myesha Evon Gardner
Vitamin C ist ein Hautpflege-Inhaltsstoff, von dem Dermatolog:innen und Schönheitsexpert:innen scheinbar nicht genug bekommen können. Es hellt nicht nur die Haut auf und reduziert Pigmentierungen, sondern wirkt auch antioxidativ. Das bedeutet, dass es die Haut vor schädlichen äußerlichen Einflüssen wie Luftverunreinigung schützt. Mit anderen Worten: Wenn du dir strahlende Haut wünschst, kann dir Vitamin C dabei helfen, dein Ziel zu erreichen.
In schnell wirkenden Seren ist dieser Inhaltsstoff sehr beliebt. Er hat aber auch seine Nachteile. Für viele Menschen mit empfindlicher Haut kann eine tägliche Dosis Vitamin C möglicherweise zu Verschlimmerungen wie Rötungen und unangenehmem Kribbeln führen. Außerdem nimmt seine Wirksamkeit deutlich ab, sobald es Luft ausgesetzt ist. Das erklärt, warum einige deiner Hautpflegeprodukte, die diese Substanz enthalten, mit der Zeit eine orangene Färbung annehmen können (dann stehen sie kurz vor dem Verfallsdatum).
Werbung
Während die Nachfrage nach Vitamin C keineswegs nachzulassen scheint, ist seit Kurzem aber ein anderer, neuer Inhaltsstoff in aller Munde. Dieser rühmt sich mit den gleichen großartigen Eigenschaften wie das beliebte Hautpflegevitamin, aber ohne dabei Irritationen zu verursachen. Die Rede ist von Fulvinsäure.

Was für eine Rolle spielt Fulvinsäure bei der Hautpflege?

Fulvinsäure ist immer noch relativ neu auf dem Markt. Einige Brands haben jedoch bereits damit begonnen, diesen Inhaltsstoff für ihre Produkte einzusetzen und ihn als die nächste große Sensation im Bereich der Hautpflege anzupreisen. Seine Ursprünge sind allerdings nicht sehr glamourös. „Bei dieser Säure handelt es sich um eine Substanz, die aus dem Humus des Bodens gewonnen wird“, sagt Hautexpertin Dr. Ifeoma Ejikeme. Eine kurze Erklärung wie aus der Biologiestunde: Humus ist ein Bestandteil des Erdbodens. Diese dunkle, biologische Substanz bildet sich, wenn Pflanzen verrotten. Lass dich davon aber nicht abschrecken, denn er bietet einige unglaubliche Vorteile für die Haut.
Laut Colette Laxton, Mitgründerin der Hautpflegemarke The Inkey List, unterscheidet sich dieser Inhaltsstoff von Substanzen wie Glykol-, Salicyl- oder Hyaluronsäuren, die entweder wie ein Peeling oder feuchtigkeitsspendend wirken. Als Bio-Säure kann Fulvinsäure keiner anderen Kategorie zugeordnet werden. In unseren Kreisen mag sie derzeit vielleicht noch nicht so bekannt sein, im Osten sei sie Colette zufolge aber schon seit Langem weit verbreitet, da sie in der chinesischen Medizin verwurzelt ist. Sie fügt hinzu, dass sie weniger intensiv als Vitamin C wirkt, sich für die empfindlichsten Hauttypen eignet und bei der Behandlung einer Menge Hautkrankheiten hilfreich ist.
Werbung

Welche Vorteile bringt Fulvinsäure?

So wie auch Vitamin C handelt es sich bei Fulvinsäure um einen antioxidativen Inhaltsstoff. Das bedeutet, dass sie deine Haut vor Umwelteinflüssen wie Luftverunreinigung, Rauch und UV-Licht schützt. Ohne diesen Schutz würde dein Teint sonst etwas fahl aussehen. Bei der Hautpflege kann diese Säure allein oder in Kombination mit einem Vitamin-C-Serum oder Sonnenschutzmittel, um so für den Aufhellungseffekt zu verstärken, eingesetzt werden, erklärt Colette.
Diese Säure hat sich auch als entzündungshemmend erwiesen, fügt Dr. Ejikeme hinzu. Damit hilft sie, Hautrötungen und Schwellungen zu reduzieren. Zudem zeigen Untersuchungen, dass sie unangenehme Nebenwirkungen mindert, die durch Ekzeme, Schuppenflechte, atopische Dermatitis (rissige und wunde Haut, die juckt) und entzündliche Akne entstehen. Zudem hat diese Säure noch einen dritten Vorteil: Sie wirkt antibakteriell.

Wie wendet man Fulvinsäure bei der Hautpflege an?

Dr. Ejikeme erwähnt, dass Fulvinsäure normalerweise in Cremes und Lotionen zu finden ist. Sie fügt hinzu, dass Kosmetikmarken diesen Inhaltsstoff auch Gesichtsmasken und Hautreinigern beimengen.
Die vegane Ultramoor-Schlammpackung von Omorovicza (90,45 €) ist der Favorit unserer Beauty-Redakteurin. Dieser Artikel saugt überschüssiges Öl auf und neutralisiert Hautunreinheiten. Die revitalisierende Gesichtsmaske Peptide4 Thousand Flower Mask von Elemis (47,00 €) ist etwas sanfter und nutzt Fulvin- und Milchsäure, die peelend wirkt und für frische, strahlende und leuchtende Haut sorgt. Der Lieblingsartikel des gesamten Refinery29-Teams ist aber der hautfreundliche Gel-Reiniger Fulvic Acid Brightening Cleanser von The Inkey List (12,70 €). Dieses Produkt enthält Torf (und verfügt damit über einen hohen Anteil an Fulvinsäure), der dein Make-up durchdringt und die Haut mit der Zeit heller und gleichmäßiger erscheinen lässt.
Werbung
Hautpflegeprodukte mit Fulvinsäure können morgens oder abends aufgetragen werden. Um die antioxidative Wirkung zu maximieren, ist es aber ratsam, diese Artikel in deine morgendliche Hautpflegeroutine einzubauen. So haben sie den ganzen Tag Zeit, um ihre wundervolle Wirkung zu entfalten.

Kann es bei der Verwendung von Fulvinsäure zu Nebenwirkungen kommen?

Fulvinsäure hat beruhigende Eigenschaften. Dr. Ejikeme betont aber, dass sie immer so verwendet werden sollte, wie es auch tatsächlich empfohlen wird. Befolge also die Anweisungen auf dem Beipackzettel oder dem Etikett auf der Rückseite des Produkts deiner Wahl. Wie bei allen Hautpflegeartikeln solltest du die Anwendung sofort beenden und bei Bedarf deinen Dermatologen oder deine Dermatologin aufsuchen, falls du Rötungen oder Hautirritation bemerkst.
Refinery29 macht es sich zum Ziel, dir nur die besten Produkte vorzustellen, damit dich die Auswahl der Onlineshops nicht erschlägt. Deshalb wurde alles, was wir dir empfehlen, liebevoll vom Team kuratiert. Wenn du über Refinery29 zu einem Onlineshop gelangst und etwas kaufst, bekommen wir gegebenenfalls einen Teil des Umsatzes über die Affiliate-Linksetzung.

More from Skin Care

R29 Originals

Werbung